Turngemeinde Bornheim lädt zum Treueabend ein

„Im Verein läuft es blendend“

Der Auftritt der Dance Companie beim Treueabend der TG Bornheim begeisterte die Gäste. Foto: Faure

Bornheim (jf) – „Wir freuen uns, dass Sie alle unserer Einladung gefolgt und zum 29. Treueabend des Vereins gekommen sind“, begrüßte der Vorsitzende der TG Bornheim, Peter Völker, die etwa 300 Gäste in der Turnhalle der Berger Straße.

Alle TG-Mitglieder über 60 Jahre und über 15 Mitgliedsjahre werden traditionell zu diesem geselligen Abend eingeladen.

„Im Verein läuft es blendend“, resümierte Völker. Toiletten, Umkleiden und Geschäftsräume in der Berger Straße wurden renoviert. Die Tennisabteilung schloss einen neuen Vertrag über die Nutzung der Plätze ab. Fußballgott Alex Meier war beim Tag der offenen Tür zu Gast, die KfW veranstaltete ein Treffen bei der TG.

Boris Zielinski, der 18 Jahre lang – zuletzt als Sportlicher Leiter – bei der TG gearbeitet hatte, wechselte zu den Bäderbetrieben Frankfurt. Für ihn rückten Zissis Petkanas und Thomas Völker im Verein nach. „2020 wird die TG 160 Jahre alt. Dieses Jubiläum wollen wir mit euch richtig groß feiern“, verkündete Peter Völker weiter.

Er verwies außerdem auf eine Neuerung am Treueabend: „Wir haben heute richtiges Geschirr am Buffet. Plastik passt nicht mehr zu uns“, bemerkte der Vorsitzende und erhielt dafür Applaus. Mehr als zehn TG-Mitglieder halfen im Service mit und versorgten die Gäste mit Getränken. Den ersten Programmpunkt gestaltete eine Kinderturngruppe unter der Leitung von Sarah Hennefarth. Insgesamt turnen 50 Kinder im Verein und bereiten sich für erste Wettkämpfe im nächsten Jahr vor. Später trat eine Gruppe aus sechs Formationen der Dance Companie, trainiert von Alexandra Diedrich, auf und erhielt ebenfalls viel Beifall. Seit 1995 ist Diedrich im Verein und damit die dienstälteste Trainerin. Dafür gibt es einen Blumenstrauß.

Seit drei Jahren bereichern Senioren mit speziellen Choreografien, entwickelt von Anja Engelhardt, den Treueabend. Das Motto heißt: „Tanzen für jung Gebliebene.“ Peter Völker war begeistert: „Toll, dass sich an diesem Abend so viele aufs Parkett getraut haben.“

Fräulein Baumann alias Markus Weber erzählte Humorvolles aus dem Alltag einer Hundertjährigen und hatte die Lacher auf seiner Seite.

Für musikalische Unterhaltung mit Schlagern und Evergreens sorgte Walter Kemmler und lockte damit Tanzbegeisterte aufs Parkett.

Es war wieder ein ereignisreicher Treueabend, bei dem man schnell miteinander ins Gespräch kam und über den trotz seiner 30.000 Mitglieder familiären Verein plaudern konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare