Sternsinger aus Heilig Geist bringen Segen

Unterwegs für Kinder in Not

Die Sternsinger von Heilig Geist sind unterwegs für den guten Zweck. Foto: p

Riederwald (red) – Seit einigen Tagen sind die Sternsinger des Kirchorts Heilig Geist aus dem Riederwald unterwegs, um Spenden für notleidende Kinder zu sammeln.

Dreizehn Kinder zwischen vier und 14 Jahren und ihre Betreuer besuchen die Altenwohnanlage „Am Erlenbruch“, das Franziska-Schervier-Altenheim, ein Hospiz, das Henry- und Emma- Budge-Heim, die Altenwohnanlage „Roter Graben“ sowie den Gemeindegottesdienst im Riederwald und den Kirchenladen „Punktum“ in der Innenstadt.

Unter dem Motto: „Segen bringen – Segen sein – Frieden für den Libanon und weltweit“ sammeln sie für notleidende Kinder im Libanon und weltweit. Sie erfreuen die Menschen mit der Geschichte der Heiligen Drei Könige und ihren Liedern, aber machen darauf aufmerksam, dass es Millionen Kinder weltweit gibt, die durch Krieg, Flucht und Verfolgung und den damit verbundenen Folgen leben. Diese Kinder leben häufig unter schwierigen Bedingungen, haben oft noch nie Frieden in ihrem Leben erlebt oder eine Heimat gehabt.

Um die Not der Kinder und Familien zu lindern, unterstützt das Kindermissionswerk über die Sternsingeraktion zahlreiche Projekte, wie im Libanon oder Syrien. Die Kinder sammeln für das Kindermissionswerk und hoffen, dass ein großer Betrag zusammenkommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare