Greil und Nissen ehren Mitglieder

Traditioneller „Tanz in den Mai“ der SPD

+
Peter Greil (Zweiter von links) und Ulli Nissen (Dritte von links) ehren Walter Sauer, Daniel Kollo und Götz Hoffmann.

Seckbach (ms) – Zu seinem traditionellen „Tanz in den Mai“ hatte die SPD Seckbach ins Vereinsheim der FG Seckbach 02 in der Hochstädter Straße eingeladen. Der Abend stand unter dem Motto „Wo kann man heute noch gepflegt tanzen?“

Diesmal war es kein Alleinunterhalter, der zum Tanz aufspielte, sondern die Liveband „Heartbeat“. Sie brachte Melodien aus den 60er- und 70er Jahren zu Gehör. So war das Vereinsheim bis auf den letzten Platz besetzt und die Gäste tanzten fleißig. Zum Dank gab es für die Band nach jedem Lied viel Beifall. Nach einer ausgiebigen Tanzrunde und nachdem sich alle Gäste mit Speisen und Getränken versorgt hatten, begrüßte Manfred Greil, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Seckbach, die Gäste. Er stellte die Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen als Ehrengast vor, die auch bei der Ehrung langjähriger Parteimitglieder mitwirkte.

Nissen rief die Besucher auf, zur Europawahl zu gehen. Dies sei sehr wichtig. „Die meisten der heute zu ehrenden Jubilare, die seit 60, 50 und 40 Jahren Mitglieder der SPD sind, traten der Partei in der Ära Willy Brandt bei“, stellte Ulli Nissen fest.

Sie sprach dann über die Aktivitäten der Jubilare, bevor sie Walter Sauer für 60 Jahre Parteizugehörigkeit, Götz Hoffmann für 50 Jahre und Daniel Kollo für 40 Jahre Ehrenurkunden und eine kleine Europa-Fahne überreichte. Mit Musik und munterem Geplauder der Gäste klang der Abend aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare