Jahreshauptversammlung und Auszeichnung für Ehrenamtliche

Neuer Vorstand für die TG Bornheim

Der neue Vorstand der TG Bornheim (von links): Antje Quitta, Joachim Bauer, Christoph Müller, Petra Römer und Peter Völker. Foto: TGB/p

Bornheim (red) – Bei der Jahreshauptversammlung der Turngemeinde Bornheim (TGB) haben sich gleich zu Beginn die einzelnen Abteilungen mit Fotos und Videos von ihrem Sport-Jahr 2018 präsentiert.

Im Jahresbericht ging der Vorsitzende Peter Völker anschließend auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein: „Ohne die ehrenamtlichen Helfer würde es keinen Verein geben“, sagte er. Bei der TG Bornheim seien viele davon im Einsatz. „Auch all unsere Mitarbeiter bringen sich ehrenamtlich im Verein ein“, ergänzte Völker. Während der Versammlung wurden so auch Sven Blutke-Jordan, Stefan Ebel, Ralf Koslowsky und Wolfgang Koslowsky mit der Silbernen Ehrennadel und Harald Schlidt mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins für ihren langjährigen verdienstvollen Einsatz gedankt.

Zudem berichtete Peter Völker über ein Jahr mit vielen positiven Veränderungen: Neben umfangreichen Baumaßnahmen in der Turnhalle in der Berger Straße wurde ein neues Five-und-Faszien-Centrum im Sportcenter (SCB) eröffnet. Weitere Höhepunkte des Vereinslebens waren der Besuch des Hessischen Fernsehens mit der Sendung Heimspiel im SCB und die Berichte über die TGB-Grabanlage auf dem Bornheimer Friedhof.

Kassierer Joachim Bauer berichtete über die positive wirtschaftliche Entwicklung des Vereins. Trotz vielfältiger Investitionen stehe der Verein auf gesunden Füßen.

Peter Völker und Joachim Bauer wurden beide einstimmig unter großem Applaus der Mitglieder wieder in den Vorstand der TGB gewählt. Auch der Tagesordnungspunkt „Satzungsänderung“, der aufgrund der Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 neu gefasst werden musste, wurde erörtert und einstimmig beschlossen.

Der Vorstand bedankte sich am Ende der Versammlung bei den Mitgliedern, die schon seit vielen Jahren der TGB die Treue halten. Alle, die schon seit 25 Jahren zum Verein gehören, erhielten die Silberne Vereinsnadel. Weitere 25 Personen wurden für ihre noch längere Zugehörigkeit mit einem kleinen Geschenk bedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare