Handkäs’ – aber auf die feine Art

Mirko Reeh präsentiert dritten Band von „Handkäse Deluxe“

+
Filialleiter Peter Splettstößer, Mirko Reeh und Tobias Koch (von links) mit Buch und Handkäse-Variationen.

Ostend (jf) – Der Andrang beim Scheck-In-Center in der Ferdinand-Happ-Straße war groß: Ein Fünf-Gänge-Menü wurde versprochen. Mit Handkäs’ kreiert von Star-Koch Mirko Reeh.

Also konnte man davon ausgehen, dass es wohl mehr als eine Essig-Öl-Zwiebel-Soße zu einer der beliebtesten hessischen Spezialitäten gab. Im neuen, mehr als 100 Seiten starken Buch schlägt Reeh 65 Variationen vor, eine weitere steuerte Kollege André Großfeld bei. Die Idee für die Handkäs’-Kochbücher wurde 2012 nach einem Kochkurs geboren, als ein Teilnehmer vorschlug, sowohl einen Handkäs’-Kurs, als auch ein passendes Buch anzubieten. 2014 lag das erste, 2016 das zweite Buch vor und nun ist der dritte Band erschienen – das musste natürlich gebührend gefeiert werden.

Gleich das hübsch Angerichtete auf dem Titelbild konnte probiert werden: Rote-Bete-Carpaccio, Räucherlachs und Handkäs’ mit süß-würzigem Kardamom-Fenchel-Citrus-Dressing. Lecker, die angegebenen 40 Minuten Zubereitungszeit haben sich gelohnt. „Habe ich alles nicht selbst geschnippelt, das Scheck-In-Team hat fleißig mitgeholfen“, gab Reeh zu. Handkäs’ mit Pflaumensalsa und Blutwurst, fünf Variationen von Handkäs’-Creme – „Vorsicht, die mit Thai-Chili ist richtig scharf!“, warnte der erfinderische Koch; sommerlicher Pastasalat mit Handkäs’-Dressing und sogar ein Flammkuchen mit Handkäs’ kamen auf die Tische.

In den Rezepten wird zusammengebracht, was man eigentlich nicht glauben kann: Bei Bauernbrot mit Nduja-Wurst, Handkäs’ und Entenbrust trifft beispielsweise Hessen auf Italien und Thailand.

Mirko Reeh hat noch einen ganz besonderen Vorschlag für eine ungewöhnliche Gewürzmischung: Zu Handkäs’, Essig und Öl gibt er eine Mischung aus Kümmel, Koriander, edelsüßem Paprika, Pfeffer, Salz, Schabzigerklee, Fenchelsamen, Kurkuma und Zimt. Mirko Reeh und sein Fotograf Tobias Koch versicherten: „Alles ist echt, wir haben alles probiert!“ Echt etwas für Handkäs’-Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare