Ein Weihnachtsbaum schmückt den Paul-Arnsberg-Platz

Mehr als 1400 Lichter strahlen

Ananya und Lydia vom Kinderfamilienzentrum helfen beim Schmücken des Baums. Foto: Faure

Ostend (jf) – Rund 140 Kinder aus umliegenden Schulen, Kitas und dem Kinderfamilienzentrum waren zum Schmücken des Weihnachtsbaums auf den Paul-Arnsberg-Platz gekommen.

Gudrun Schmidt vom Verein Lebenswertes Ostend begrüßte die Mädchen und Jungen und hatte einen besonderen Gefährten dabei – das Grüngürteltier.

Mehrmals im Jahr hatte das knuffige Fantasiewesen den dreieckigen Platz besucht: Im Sommer, als es ziemlich heiß war und kein Kind auf dem Platz spielte, im Herbst, als das Spielmobil zu Gast war und viele Kinder anlockte und zwischendurch, als Pflanzenfreunde die Trompetenbäume gossen. Im kommenden Jahr sollen ein Stück des Platzes entsiegelt und eine Blumenwiese angelegt werden. Darüber freut sich nicht nur das Grüngürteltier.

Der Chor der Uhlandschule sang von der Weihnachtsbäckerei, anschließend hängten die Kinder ihre Bastelarbeiten an den Baum: Beklebte Plastikbecher, die ein bisschen wie Glocken aussahen, bemalte CDs, die glitzerten und funkelten, bunte, große Kugeln aus Pappe, Scherenschnitte, Korken und Girlanden. Paul Ditze hatte bereits die beiden LED-Lichterketten mit je 720 Elementen angebracht. Sie lassen den Baum erstrahlen. „Der wird von Jahr zu Jahr schöner“, äußerte Jeannette Kaupp und kletterte auf einer Leiter bis zur Spitze – schließlich sollte ganz oben auch noch eine bunte Ringelgirlande angebracht werden.

Als Dankeschön für das Schmücken durften sich die Kinder Süßigkeiten aussuchen, sogar Halal-Gummifiguren waren dabei. „Nächstes Jahr werden wir nur noch Halal-Süßigkeiten kaufen, dann müssen wir nicht sortieren“, bemerkte Gudrun Schmidt lachend.

Auch Ortsvorsteher Hermann Steib hatte es sich nicht nehmen lassen, zum Schmücken des etwa sechs Meter hohen Baums auf den Paul-Arnsberg-Platz zu kommen. „Der Baum kommt auf Anfrage des Ortsbeirats von der Stadt“, erklärte er. Seit zwei Jahren kann er in eine Hülse gesteckt werden, die extra angefertigt wurde und sonst unter den Platten versteckt ist.

„Schön, dass wieder ein Baum auf dem Platz steht“, freute sich eine Nachbarin, die gerade vorbeikam, „und wie hübsch er geschmückt ist! Da waren die Kinder aber einfallsreich.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare