Oberbürgermeister Feldmann besucht Sitzung der Fastnachter

Meckerer feiern 70. Geburtstag

Oberbürgermeister Peter Feldmann zusammen mit der stellvertretenden Sitzungspräsidentin Stefanie Eiler und dem Sitzungspräsidenten Detlef Stange von den Seckbacher Meckerern. Foto: Reuss/p

Seckbach (red) – Am Wochenende hat sich Oberbürgermeister Peter Feldmann unter Frankfurts Narren gemischt und die Mottositzung der Seckbacher Meckerer besucht.

Der TV Seckbach lud am Samstag in sein Vereinsheim im Schießrain zur großen Mottositzung. Das Stadtoberhaupt ließ es sich nicht nehmen, persönliche Glückwünsche in Reimform zu überbringen: „Die Meckerer, wie ich erfahren, gibt’s seit runden 70 Jahren! Fastnacht feiern sie recht zünftig, das seit dem Jahre fünfzig.“

Feldmann wusste auch zu berichten, wie die Meckerer zu ihrem Namen kamen: „Die Handballer im Turnverein, stimmten alle überein, sich in Seckbach zu verbünden, eine Abteilung hier zu gründen.“ Doch: „Ein Name war nicht gleich gefunden, sie berieten viele Stunden. Peter Wild, der schritt dann ein, ein Schiedsrichter hier im Verein, war darüber sehr am Wettern: ,Ihr seid ja alle nur am Meckern!’ Karl Seibert sagte: ,Alles klar, der Name ist doch wunderbar!’ Nur Zustimmung gab’s im Revier: Meckerer – so heißen wir!’.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare