Aktion gegen Verschwendung

Kleidertausch statt Shoppingrausch

+
Die Initiatorinnen der Veranstaltung, Luisa Wawrzinek (links) und Katharina Schulenburg, freuen sich über die vielen Besucher.

Ostend (zlu) – Altes muss raus. Neues soll rein. Kleidertausch-Partys bieten die beste Gelegenheit, sich mit wenig Aufwand von ungeliebt gewordenen Kleidungsstücken zu trennen und sich direkt mit neuen zu versorgen.

Mit der Aussicht auf frischen Wind im heimischen Schrank fällt die Trennung dann auch gleich leichter. Unter diesem Aspekt zog es vergangenen Sonntag etliche Tauschwillige in die Naxos-Halle in der Waldschmidtstraße 19. Shout-Out-Loud, der Frankfurter Verein für Nachhaltigkeit, engagiert sich für eine bessere, sozial und ökologisch tragfähigere Welt und ist bekannt für seine Aktionen und Veranstaltungen gegen Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung. „Wir möchten mehr Wertschätzung im Allgemeinen für Konsumgüter schaffen“, sagt Julia Wawrzinek, Vereinsmitglied und eine der Initiatorinnen der Kleidertausch-Party. In Kooperation mit dem Studio-Naxos und dem Theater Willy Praml drehte sich dabei alles um das Thema Kleidung.

Die Besucher gaben am Eingang der ehemaligen Fabrikhalle sieben gut erhaltene, saubere Kleidungsstücke ab und durften genauso viele und mehr wieder mit heim nehmen. Außer Wintersachen und Unterwäsche war jedes Teil für alle Geschlechter und Größen willkommen. Auch Schuhe, Taschen und Accessoires konnten mitgebracht werden. Alles, was übrig blieb, ging an den Familienmarkt Frankfurt. Wer Lust auf neue Klamotten bei Kaffee, Kuchen, guter Musik und stimmungsvollem Ambiente hatte, der war an diesem Nachmittag gut aufgehoben. Und wie fast immer bei Shout-Out-Loud gab es abends auch einen kleinen Snack aus geretteten Lebensmitteln, sozusagen als Vorspeise zur anschließenden Vorführung von „True Cost“ – einem Film über den wahren Preis der Mode.

Wer mehr über den Frankfurter Verein für Nachhaltigkeit erfahren, oder seine Mitglieder kennenlernen möchte, kann sich zum monatlichen Stammtisch dazu gesellen oder direkt Mitglied werden. Weitere Infos stehen auf www.shoutoutloud.eu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare