Abend mit Flamenco

Jaan Bossier Quartett und Amparo Cortés in der Romanfabrik

+
Das Jaan Bossier Quartett und die Sängerin Amparo Cortés (Mitte) kommen in die Romanfabrik.

Ostend (red) – Das Jaan Bossier Quartett und die Flamencosängerin Amparo Cortés gastieren am Freitag, 1. Februar, ab 20 Uhr für ein Konzert mit Flamenco-Musik in der Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186 (Hof).

Vor einiger Zeit ist der Klarinettist und Bandgründer Jaan Bossier auf eine Sammlung spanischer Volkslieder gestoßen, die der Dichter Federico García Lorca (1898–1936) in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts in andalusischen Bars vorgetragen hatte. Der Klarinettist Jaan Bossier stieß auf eine Schallplatte mit diesem Programm, war begeistert und schrieb, davon inspiriert, Stücke für Klarinette, Bratsche, Akkordeon und Kontrabass – Gast ist die Flamenco-Sängerin Amparo Cortés. Es sind allesamt Kompositionen aus Melodiepartikeln und sephardischen Elementen. Dabei verbleibt sein Spiel keinesfalls nur im folkloristischen Duktus der Klezmer-Klarinette.

Die Musiker des Quartetts kennen sich aus ihrer gemeinsamen Arbeit im Mahler Chamber Orchestra, dem Lucerne Festival Orchestra, dem Ensemble Modern oder anderen klassischen Formationen. Mit dabei sind Gareth Lubbe (Bratsche), Gwen Cresens (Akkordeon) und Axel Ruge (Kontrabass).

Der Eintritt zum Konzert in der Romanfabrik kostet 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten können unter 069-49084828 oder per E-Mail an reservierung@romanfabrik.de reserviert werden. Im Vorverkauf gibt’s die Tickets im Internet bei AD-Ticket unter www.ad-ticket.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare