United Colors of Bessungen in der Romanfabrik

Fetziger Jazz im Ostend

Die United Colors of Bessungen in Aktion. Foto: Veranstalter/p

Ostend (red) – Der Titel der CD, die 2012 in der Knabenschule im Darmstädter Stadtteil Bessungen entstand, heißt Heimspiel. In der Stadt der „Lilien“ natürlich naheliegend.

Die United Colors of Bessungen zeichnet all das aus, was auch für guten Fußball nötig ist: Ein starkes Team mit Mannschaftsgeist, eine effektive Mischung aus heimischen Profis, erfahrenen Spielern und jungen Talenten, Spielfreude, Kreativität, ideenreiches Kombinationsspiel. All das zusammengehalten und motiviert von der Persönlichkeit ihres unnachahmlichen Coachs Jürgen Wuchner. Am morgigen Donnerstag, 31. Oktober, kommt die Truppe ab 20 Uhr in die Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186.

Zu den Neuzugängen der Truppe gehört der in Darmstadt geborene Tubist Ole Heiland, mehrfacher erster Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“.

Außerdem dabei sind: Daniel Schmitz (Trompete), Ulli Jünemann (Altsaxofon), Wollie Kaiser (Querflöte, Bassklarinette), Uli Partheil (Piano), Bülent Ates (Balafon, Schlagzeug), Bertram Ritter (Schlagzeug), Jürgen Wuchner (Kontrabass, Komposition).

Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt zwölf Euro. Karten gibt’s im Vorverkauf auf www.ad-ticket.de und können in der Romanfabrik unter Z 069 49084828 oder per E-Mail an reservierung@romanfabrik.de reserviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare