Ehrenamt

Coronakrise: Verein „Bienen Baum Gut“ näht Mundschutzmasken für Andere 

+
Die Vereinsmitglieder Jutta und Uli haben angefangen, Mundschutzmasken selbst zu nähen.

Dringend gebrauchte Mundschutze fehlen in Zeiten der Corona-Krise. Der Verein „Bienen Baum Gut“ näht jetzt selbst welche - diese sind vor allem für Freiwillige und Pflegekräfte gedacht.

Und auch Jutta ist fleißig damit beschäftigt, Mundschutze zu erstellen. © Bienen Baum Gut

Frankfurt - Der Mundschutz ist in Zeiten des Coronavirus‘ zu einer echten Mangelware geworden. So haben die Vereinsmitglieder Jutta und Uli vom „Bienen Baum Gut“ einfach angefangen, Mundschutzmasken selbst nähen. Inzwischen unterstützen dies auch die Gärtner, Imker, Musiker und viele Freunde aus der Nachbarschaft vom Neuen Frankfurter Garten.

Die Masken sollen vor allem die Freiwilligen und Pflegekräfte, die gerade unermüdlich unsere älteren Mitbürger mit dem Nötigsten versorgen, helfen, das Risiko der Coronavirus-Übertragung zu minimieren. Aber auch alle anderen Bürger der Stadt können gegen Spende den „Frankfurter Mundschutz“ erhalten.

Frankfurt Coronavirus: Verein näht Mundschutzmasken selbst

Uli näht Mundschutze selbst, diese sind in Zeiten von Corona Mangelware geworden © Bienen Baum Gut

„Wir alle können zur unkontrollierbaren Verbreitung des Virus einen Beitrag leisten, in dem wir Mund-Nasen-Schutz tragen. Viele Ehrenamtliche aus Frankfurt am Main und Umgebung nähen fast den ganzen Tag zu Herstellung des Essener Atemschutzes durch“ teilt der Verein mit. Dennoch sei, um den Frankfurter Raum flächendeckend zu versorgen für sie jede weitere helfende Hand ein Segen. Die Firma Bios Affair hätte dem Verein dankenswerterweise hochwertige Stoffe zur Verfügung gestellt. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich weitere Firmen an dieser Aktion beteiligen“, so der Verein weiter. 

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände und um Menschenansammlungen zu vermeiden, kann die Ausgabe des Mundschutz im Neuen Frankfurter Garten nur nach vorheriger Absprache oder Voranmeldung erfolgen. Die Ausgabe wird ausschließlich nach Reihenfolge der schriftlicher Voranmeldung unter der Mail: info@bienen-baum-gut.de erfolgen. Interessierte erhalten einen Abholtermin. Bei der Ausgabe gilt die Einhaltung des ausreichenden Sicherheitsabstandes von zwei Metern.  Der Anweisungen der Ehrenamtlichen des Neuen Frankfurter Garten ist folge zu leisten. „Bei Missachtung der Regel wären wir gezwungen, die Aktion sofort abzubrechen“, warnt der Verein „Bienen Baum Gut“.

Spenden zugunsten zur Förderung der gemeinnützigen Vereinsarbeit sind sehr willkommen:

BIENEN · BAUM · GUT e.V. 

Frankfurter Volksbank IBAN DE45 5019 0000 6101 1392 70 

Verwendungszweck: "Mundschutz"

(red)

Wegen des Coronavirus konnte die Luminale in Frankfurt und Offenbach nicht wie geplant stattfinden. Der “Neue Frankfurter Garten“ hat dafür eine Lösung gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare