Erlöse für die Bibliothek bestimmt

Mit Comenius um die Welt

+
Mit einem Boot haben sie den Nerv des Tages getroffen: Philipp, Felix und Jamie haben ihre Kinderzimmer entrümpelt.

Nordend (zjs) – Einen Tag vor Muttertag, hoffte der eine oder andere Besucher noch eine Kleinigkeit für die Mama zu finden und kam zielstrebig in den Hof der Comeniusschule. Dort breiteten die Kinder auf Matten und Decken ihre Waren zum Verkauf aus.

Einziger Wermutstropfen an diesem Tag: Der Regen, der keine Gnade kannte. Doch davon ließen sicher weder Schüler, Lehrer, Elternbeirat noch Besucher abschrecken. „Ich freue mich außerordentlich, dass so viele heute den Weg zu uns gefunden haben, denn ich kann jeden verstehen, der bei dem Wetter lieber in der warmen Stube geblieben ist“, sagt Schulleiterin Katrin Ahl zur Begrüßung und überreicht den Aktiven Blumengrüße zum Dank. Verantwortlich für den Flohmarkt ist der Förderverein der Comeniusschule, dessen Vorsitz Antje Teigeler innehat. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern wirbt sie für die Tombola, deren 600 Lose sie gerne unters Volk bringen möchte. „Unter den 17 Hauptpreisen sind unter anderem eine Carrera-Bahn und ein T-Shirt der Frankfurter Eintracht mit den Autogrammen der Spieler“, sagt sie stolz.

Jedes Los kostete einen Euro, Gewinn garantiert. Auf die Glücklichen warteten weiterhin Kinokarten, Einkaufs-, Event und Restaurantgutscheine. „Die Erlöse sind für unsere Bibliothek in der Schule bestimmt, die derzeit eher ein Schattendasein fristet“, gibt Teigeler zu. Die Ehrenamtler würden die Räume einige Male pro Woche öffnen, doch sei noch viel Luft nach oben. Vom Verkauf der Lose und der Grillwürstchen wolle man Bücher anschaffen und einen Großteil auch in die Einrichtungsgegenstände investieren, um dadurch die Schüler zum Lesen zu animieren. In den beiden Eingangsbereichen der Schule in der Burgstraße 59 sind Tische mit vielen Leckereien aufgebaut. Auf der linken Seite werden Kaffee, Kuchen und Waffeln angeboten, im rechten Eingang kommen die Fans herzhafter Küche auf ihre Kosten.

Dort findet der Hungrige Pizzaschnecken, Thunfisch-Tarte oder Quiche Lorraine, denn jeder Aussteller muss einen Teil zum Essen beitragen. In einem Zelt vor der Schule bringt die junge Nachwuchsband Goldland musikalische Rhythmen zum Besten, gefolgt von Auftritten der AG „Singen wie die Popstars“ der Friedrich-Ebert-Schule aus Seckbach und des Comenius-Schulchors. Unter den Bäumen versuchen die Kinder ihr Hab und Gut vor dem Regen zu schützen. Doch das gestaltet sich schwierig, kommt doch die Feuchtigkeit auch von unten. Glücklich ist, wer einen großen Schirm oder ein Sonnensegel dabei hat, das den Regen einigermaßen abhält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare