Rummel am Bornheimer Ratsweg in vollem Gange

Auch ohne Riesenrad: Herbst-Dippemess lädt noch bis Sonntag zum Spaß haben ein

Die Herbst-Dippemess in Bornheim am Ratsweg ist am Freitag bei strahlendem Sonnenschein gestartet. Fotos: Drusche

Bornheim (jdr/red) – Die Frankfurter Herbst-Dippemess muss in diesem Jahr ohne Riesenrad auskommen.

Das Rad aus den Niederlanden, das für den Einsatz bei Frankfurts größtem Volksfest eingeplant war, steht aktuell in Österreich und konnte laut dessen Betreiber aufgrund logistischer Probleme nicht abgebaut und nach Frankfurt transportiert werden.

Das aber tut dem Rummel keinen Abbruch, denn die klassischen Fahrgeschäfte, etwa Jaguar Express, Hip-Hop Fly, eine Riesenschaukel, Break Dancer und der allseits beliebte Schunkler sowie ein Spiegel-Labyrinth und das Schloss Dracula bringen ebenso Volksfest-Spaß, wie Auto-Scooter, Wahrsagerin Novredana, 25 Spiel- und Losbuden sowie 34 Imbissstände. Für High-Speed sorgt der Polyp, der zum ersten Mal seit Langem auf der Dippemess Fahrspaß garantiert.

Noch bis Sonntag, 15. September, kann der große Rummel auf dem Festplatz am Ratsweg erlebt werden. 300.000 Besucher erwartet Veranstalter Thomas Feda – allein zum Familientag am Donnerstag mit reduzierten Preisen bis zu 100.000. Die Öffnungszeiten sind Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag von 14 bis 24 Uhr und Sonntag von zwölf bis 23 Uhr, außerdem findet um 22 Uhr am Sonntag das Abschluss-Feuerwerk statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare